Extra-Ausgabe
 
Dienstag, 06.01.15 Auflage 2.000.000

Batman schweigt - Joker empört - Clark Kent spricht exklusiv mit dem Clownprinzen:

"Erst das Säurebad und dann so was!"

(Metropolis) Clark Kent: "Ich befinde mich hier auf der der Dachterrasse des Grand Star Hotels, übrigens eines der teuersten Hotels überhaupt in Metropolis, um mit einem der bekanntesten Gesichter von Gotham City ein hoffentlich informatives und auch vergnügliches Interview zu führen!"

Joker: "Meine Fresse Kent, '...Achtung, Achtung... Schleimspur auf der A 1'. Ich bitte Sie, ich bin nur einer von Gothams kleineren Bürger, der zufällig mit einer überragenden Intelligenz, einer unglaublichen Ausstrahlung und einem erstklassigen Modegeschmack ausgezeichnet worden ist."
CK
: "Nur die Bescheidenheit kam wohl etwas zu kurz.."
J: "Na hören Sie mal, meine Bescheidenheit ist wohl die Größte auf der ganzen Welt!"
CK: "Nun, sollen wir beginnen?"
J: "Gerne. Ich nehme die Muscheln in Weinsoße!"
CK: "Ich meinte eigentlich mit dem Interview!"
J: "Gut, zuerst die Arbeit, dann der verdorbene Magen. Was wollen Sie wissen? Ich bin wie ein offenes Buch. Nur die Seiten, die Schrift und die Aufmachung müssen Sie sich wegdenken. Übrigens, Sie sollten mal darüber nachdenken, sich Kontaktlinsen anzuschaffen, Kent. Diese Brille ist ja wohl total aus der Mode!"
CK: "Ich glaube, Kontaktlinsen würden mir nicht stehen, Joker."
J: "Ja, anscheinend. Man würde Sie wohl dauernd mit Superman verwechseln. Also los, was wollen Sie hören?"
CK: " Nun, bald startet ja eine neue Batman Zeichentrickserie, die ein wenig die Jugend von Gothams Helden beleuchten soll"
J: "Warum gefällt mir dieses Interview jetzt schon nicht?"
CK: "Bevor die Serie überhaupt richtig losgeht, tauchten ja schon die ersten Bilder im Internet auf und die Meinungen waren, speziell was Ihr Aussehen in der Serie betrifft, sehr zwiespältig!"
J: "Ich würde auch gerne was spalten und zwar den Kopf des verfluchten ********** der diese zeichnerische Vergewaltigung an mir vorgenommen hat! Erst das Säurebad und dann so was! Ich gebe ja zu, mein Grinsen ist etwas breiter als bei anderen Menschen, aber... verdammt! Sehen Sie sich dieses Maul an! Ich könnte ein Deutschländer Würstchen quer da rein stecken! Und diese Haare! Schauen Sie sich mal diese Haare an!"
CK: "In der Tat. Etwas lang!"
J: "Etwas lang??? Ich sehe aus wie ein Jamaikaner, der sich die Farbe aus dem Gesicht rausgehascht hat!"
CK: "Aber sind Sie nicht froh über diese Abänderung Ihres Aussehens? Vielleicht spricht das die Jugend von heute mehr an?"
J: "Die Jugend von heute wird morgen nicht mehr leben, wenn sie diesen Mist unterstützt, da können Sie aber für, Mark!"
CK: "Clark!"
J: "Macht ja nix! Überhaupt, in welchem Jahr soll das Ganze denn spielen? Wenn es Batmans Jugend beleuchtet, müssten wir uns ja weit zurück begeben. Sehe ich deswegen so 70er-jahremäßig aus? Was erwartet uns denn dann noch? Mr. Freeze mit Afro Look? ...

 

Klasse, tun wir uns zusammen! Ich verkaufe das Dope und er den Schnee!"
CK: "Aber ansonsten ist doch der Stil der Serie recht passabel!"
J
: "Der Stil der Serie??? Was kümmert mich denn diese Nebensächlichkeit??? Hier geht es um mein Aussehen! Ich vermisse das Charisma, die feurige Glut der Mordeslust, das glanzvolle Auftreten, das energische Profil!"
CK: "Wobei ich sagen muss, das die Zwangsjacke doch recht gut passt!"
J: "Schon. Sie macht mich in gewisser Weise schlanker, aber letztendlich ist das keine Entschuldigung für die Demontage meines Charakters! Stellen Sie sich vor, man würde Superman nen weiß blauen Anzug verpassen, ohne Umhang, aber dafür mit irgend 'nem anderen bescheurten Krimskrams. Energieblitze oder so was! Auf so einen Schwachsinn kommt doch kein Mensch!"
CK: "Nun jaaa."
J: " Die Leute versuchen immer wieder, durch modischen Style, hipperes Aussehen und neuen Schnickschnack Altbekanntes aufzupeppen, nur um damit das Klassische, welches man liebgewonnen hat, zu vernichten! Das grenzt fast an Mord!"
CK: "Gerade Sie regen sich über Mord auf?"
J: "Hey! Ich töte die Menschen nur! Das ist was völlig anderes! Ich lösche nicht aus, was sie mal waren! Naja... nicht in dem Sinne. Sie verstehen?"
CK: "Ich weiß nicht."
J: "Diese Auffrischung von Ikonen hat bis jetzt immer einen Fehlschlag erlitten! Nehmen wir doch mal die Mainzelmännchen."
CK: "Ich sehe schon, das Thema nimmt Sie sehr mit. Wir könnten ja von was anderem sprechen. Was halten Sie von dem neuen Batman-Film, der uns im nächsten Jahr erwartet?"
J: "Neuer Batman-Film? Nun, das könnte in der Tat was werden. Düsterer Stil. Ein fähiger Regisseur. Ein angemessenes Budget, das auch in die richtigen Stellen einfließt. Ich denke, das könnte durchaus ein Erfolg werden. Wer spielt mich denn?"
CK: "Sie sind gar nicht dabei."
J: ".........nun, dann vergessen Sie bitte die vorige Aussage schnell wieder. Der Film hat keine Chance, ein Blockbuster zu werden. Ein Flop ohne Aussicht auf Fortsetzung und wahrscheinlich mit einem strunzdummen Drehbuch, welches....
CK: "Ras al Ghul und Scarecrow werden vertreten sein!"
J: "Nun, das ändert natürlich alles!"
CK: "Ja?"
J: "Ja! ...der Film wird eine einzige Katastrophe! Das Budget wird nicht mal halb wieder eingefahren werden, es wird goldene Himbeeren als Auszeichnungen regnen, DC Comics wird die Produktion der Batman-Abenteuer einstellen müssen.."
CK: --Seufz-- "Vielen Dank für dieses Interview, Mister Joker."

(Clark Kent)

Erfahren Sie mehr aus dem Alltag von Batmans prominentesten Gegnern!

Erfahren Sie mehr aus dem Alltag von Batmans prominentesten Gegnern!

Erfahren Sie mehr aus dem Alltag von Batmans prominentesten Gegnern!

Erfahren Sie mehr aus dem Alltag von Batmans prominentesten Gegnern!

Nur Mitgefühl mit dem Joker von Seiten der Prominenz Gothams? Lesen Sie unbedingt, was unser Reporter Clark Kent an weiteren Details in Erfahrung brachte... Auf Seite 2 der Extra-Ausgabe des Daily Planet geht es weiter... bitte umblättern »
Erfahren Sie mehr über die Gewohnheiten und den ganz normalen Alltag so prominenter Gothamites und Batman-Gegner wie Joker, Bane, Harley, Killer Croc und Pinguin auf www.batty-baddies.de und stellen Sie fest: "Die sind ja auch nicht verrückter als jeder andere Mensch da draußen."
 

©2004 www.batmans.de und www.batty-baddies.de