Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
   
Am 27. August erscheint 'Batman: Under the Red Hood' auf DVD.
 
www.batmans.de

Batman Begins: Batsuit und Gadgets


 

Erstmals in der Geschichte der Batman-Filme wird erklärt, welchen Hintergrund die Batgadgets haben:

Anzug (Suit)
Ursprünglich wurde der Nomex Spezialanzug (Nomex Survival Suit) für die leichte Infanterie von der Abteilung 'Angewandte Wissenschaften' unter der Leitung von Lucius Fox entwickelt. Der Anzug ging jedoch wegen der zu hohen Herstellungskosten von $300.000 pro Stück nie in Produktion. Das Material besteht aus doppelten Kevlargewebe und weist verstärkte Nähte auf, wodurch er reißfest, wasserdicht und sogar weitgehend kugelsicher ist; einem Schuss aus allernächster Nähe würde er allerdings nicht standhalten. Innerhalb des Gewebes gibt es Vorrichtungen zum Ausgleich der Körpertemperatur, die verhindern, dass die Muskeln abkühlen, und somit die Ausdauer des Trägers erhöhen. Um mit den Schatten in Gotham eins zu werden, besprühte Bruce Wayne den Anzug mit der selben Farbe, die das Militär bei den Stealth-Bombern benutzt.




Stiefel
Batmans Stiefel vereinen die Flexibilität von Ninja Tabi Boots und die Widerstandsfähigkeit von Bergsteigerstiefeln. Ebenfalls aus Kevlar bestehend, verfügen die Stiefel über Schienbeinschoner und Stahlkappen. In den Sohlen ist jeweils ein Sonarsender enthalten, den Batman im Notfall benutzen kann, um 'Verstärkung' zu rufen.

Sonarsender
In jedem Stiefelabsatz ist ein Sonarssender eingebaut, dessen akustisches Signal Fledermausschwärme herbeiruft, die heillose Verwirrung stiften und Batman auf diese Art schützen sollen. Wird der Sender auf einer niedrigeren Frequenz benutzt, ist der Ton für das menschliche Gehör so extrem, dass man sich die Ohren zuhalten muss.




Cape
Batmans Cape besteht aus einem sogenannten 'Stoff mit Gedächtnis' (Memory Fabric), der von Wayne Enterprises entworfen wurde. Durch elektronische Impulse richten sich die Moleküle des ultraleichten Stoffs aus, wodurch der sonst flexible Stoff starr wird. Dank dieses Features kann der Stoff jedem flexiblen Skelett angepasst werden und im starren Zustand jede beliebe Form annehmen. Im Inneren des Capes sind deshalb dünne Streben eingearbeitet, die ihm die Form von Fledermausflügeln verleiht. Da Batman nicht fliegen kann, benutzt er das Cape als eine Art Paraglider, um einen Fall aus großer Höhe abzubremsen oder über gewisse Entfernungen leise und unbemerkt den Boden entlang zu gleiten.




Handschuhe
Die Handschuhe weisen ebenfalls einen Kevlar-Panzer auf, um die zurückkehrenden Batarangs ohne Verletzungen aufzufangen. Zudem wurden Blei-Elemente eingenäht, damit Batmans Schlag verstärkt wird. Gleichzeitig sind die Handschuhe aber auch die Fernsteuerung für den Anzug und das Batmobil.

Der rechte Handschuh verfügt über Sensoren in den Fingern, um den Elektroimpuls für das Cape auszustoßen, damit der Stoff erstarrt und ein Gleitflug möglich ist. Mit dem linken Handschuh lässt sich das Batmobil über eine Distanz von bis zu 3000 Meter mit Einschränkungen fernsteuern.

Finnen (Scallops)
Ursprünglich waren die Armschienen mit den Wiederhaken ein Teil von Bruce Ninja-Ausrüstung in der 'League of Shadows'. Die sogannten Scallops (Finnen) können im Kampf als Schild zur Abwehr von Schwerthieben dienen, die Batman ohne Verletzungsgefahr parieren kann, oder er nutzt sie im Nahkampf als Klingen zur Attacke. Außerdem können die Scallops dank des Widerhakens zum Klettern an Häuserwänden verwendet werden. Die eingravierten Ornamente an den Armschienen hat Bruce leicht abgeschliffen und anschließend, wie auch den Anzug, matt-schwarz gefärbt.




Maske (Cowl)
Im Gegensatz zum Anzug wurde die Maske von Bruce und Alfred konstruiert und besteht aus mehreren Einzelteilen, die erst in der Bathöhle zu der fledermausohrigen Maske zusammengefügt wurden. Die Grundform der Kappe kommt aus Singapur, während die Ohren ein chinesischer Fabrikant lieferte. Damit kein Verdacht entsteht, wurden jeweils 10.000 Stück aller Teile über Scheinfirmen bestellt. Die äußere Schicht der Maske besteht aus einer undurchdringlichen Graphitverbindung und Kevlarfaserschicht und bietet somit Schutz vor Kleinkalibergeschossen. Dank ihrer Beweglichkeit und dem Schutz, den sie bietet, kann Batman auch mit dem Kopf Angriffe ausführen.

Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Graphitverbindung der Kappe - bei einem heftigen Schlag zerbrach sie - wurden glücklicherweise bei der zweiten Bestellung beseitigt.

Im rechten Ohr befindet sich ein hochempfindliches Mikrofon mit einer Mikrowellen-Antenne, wodurch Batman Gespräche im Umkreis von 1500 Metern belauschen kann. Ebenso kann er damit den Polizeifunk und die Notrufkanäle abhören, um als Erster am Tatort zu sein.

Gleichzeitig lässt sich mit diesem Gerät auch die Stimme Batmans deutlich verstärken. Das Mikrofon dafür ist im Kieferbereich innerhalb der Maske angebracht. Batmans Stimme wird über den Kieferknochen an das Mikrofon weitergeben und über die Lautsprecher in den Ohren wiedergegeben. Die donnernde Stimme der Gerechtigkeit kommt besonders bei Verhören zum Einsatz.

Gerätegürtel (Utility Belt)
Der Gerätegürtel ist eigentlich der Prototyp einer High-Tech Bergsteigerausrüstung von Wayne Enterprises und war als Erweiterung für den Nomex Spezialanzug gedacht. Die Ausrüstung besteht aus einem Klettergeschirr mit Kevlargurten und einem magnetischen Enterhaken (Grappling Gun). Brust- und Beingurte wurden von Bruce nach dem ersten Test vom Gürtel abgeschnitten, damit er flexibler agieren und gleichtzeitig die Möglichkeiten des Gürtels voll nutzen kann.

In den quader- und zylinderförmigen Fächern bewahrt Batman seine Mini-Minen, Rauchbomben, das Periskop und eine medizinische Grundausrüstung mit Gegenmitteln zu verschiedenen Nervengiften und Toxinen auf. Die Behälter werden, ebenso wie die Grappling Gun, an der magnetischen Schiene im Gurt befestigt, damit Batman sie jederzeit griffbereit hat.

Anders als in den Comics wird der Gürtel am Rücken, wo er etwas breiter ist, mit mehreren Riemen, an denen die Halter für die Batarangs befestigt sind, verschlossen. Die Gürtelschnalle lässt sich im Notfall jedoch schnell öffnen, sollte sich Batman befreien müssen, allerdings hat sie eigentlich eine ganz andere Funktionalität: In ihr ist die magnetische Halterung (Magnetic Attach-Point) für die Grappling Gun eingebettet. An dieser Stelle kann Batman entweder die komplette Kanone einrasten oder an den beiden Spulen die Endlosfaser in einer Achtform einfädeln, um sich auf- und abzuseilen.

Damit niemand mit dem Gerätegürtel Schaden anrichten kann, ist er gegen Missbrauch geschützt: Sollte ihn jemand anderer als Batman benutzen, zerstört sich der Gürtel von selbst.




Grappling Gun
Batmans wichtigstes Werkzeug bei seinen Einsätzen ist der gasdruckbetriebene Magnetenterhaken, Grappling Gun genannt. Diese Enterhakenkanone wurde von Wayne Enterprises als Klettergeschoss für Arme-Einheiten entwickelt und ist ursprünglich Teil der High-Tech Bergsteigerausrüstung. Sie verschießt einen Titanium-Enterhaken, der an einer schnell abwickelnden Endlosfaserspule (Monofilment) befestigt ist, an der sich Batman auf- und abseilen kann. So erweckt er den Eindruck, als würde er fliegen oder schweben. Der Enterhaken trägt eine Gewicht von bis zu 158 kg. CO2- und Endlosfaser-Patronen sind auswechselbar.

Ninja Stacheln (Spikes)
Ebenfalls ein Werkzeug, das Bruce von der 'League of Shadows' bekam, sind die Ninja-Stacheln. Sie lassen sich auf Batmans Hände und Füße aufsetzen und ermöglichen es ihm so, glatte Wände zu erklimmen.




Mini-Minen (Mini-Mines)
Die Minen sind sowohl mit einem kurzen Zeitzünder als auch mit Druckbolzen ausgestattet, um bei Aufprall zu detonieren. Mit ihnen kann sich Batman einen Weg durch Wände oder Türen sprengen. Ebenso nutzt er sie im Batmobile, indem er miteianderverkettete Minen über ein Fach am Heck des Wagens auf die Straße fallen lässt, um Verfolger abzuschütteln.




Mobiltelefon (Cell Phone)
Sprachgesteuertes Mobiltelefon und Handheld-PC in einem. Der Prozessor leistet mit der Verschlüsselung eine hohe Sicherheit. Alle Anrufe werden 'huckepack' über den WayneTech Satelliten übertragen und sind somit abhörsicher.




Batarangs
Die Batarangs tragen die Form von Batmans Emblem und sind eine Mischung aus dem australischen Bumarang und dem Ninja Shurikan (Wurfstern). Geschmiedet aus Hoch-dehnbarem Stahl, mit rasierklingenscharfen Kanten und Spitzen, dringen die Batarangs beim Wurf in das Ziel ein oder kommen zu Batman zurück. Die Batarangs sind hauptsächlich Fernkampfwaffen, wodurch sie von Batman unter anderem dazu genutzt werden, Verwirrung zu stiften und Gegner leise außer Gefecht zu setzen. Sie lassen sich aber auch im Nahkampf als Angriffswaffen einzusetzen.

Große Batarangs
Die größere Ausführung hat einen Schanier in der Mitte und lässt sich zusammenklappen, um am Gerätegürtel befestigt zu werden. Diese Ausführung ist technisch so angepasst, dass sie auch wieder zurückkommt.

Kleine Batarangs
Die kleinen Batarangs sind optimal dazu geeignet, um aus sicherer Entfernung Glühbirnen zu zerschlagen, Seile zu zerschneiden oder einfach Sachen umzuwerfen. Im Nahkampf setzt Batman sie auch als Krallen zwischen den Fingern seiner Faust ein.




Periskop
Um unbemerkt um Ecken zu spähen, setzt Batman ein biegsames Glasfiberoptik- Periskop ein. Das Gerät ist gleichzeitig ein Nachtsichtgerät und lässt sich auf Handgröße einfahren und am Gürtel verstauen.



Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2015 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2015 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »

Hol Dir Dein Joker Face aufs Shirt!