Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
   
Am 27. August erscheint 'Batman: Under the Red Hood' auf DVD.
 
www.batmans.de

Batman Forever: Trivia


 

Robin Williams war für die Rolle des Riddlers vorgesehen.

Brad Dourif war für die Rolle des Riddlers vorgesehen.

Mark Hamill war kurzzeitig für die Rolle des Riddler vorgesehen. Er synchronisierte den Joker in der Animated Series.

Während seiner Übungen, den Stock zu wirbeln, zerbrach Jim Carrey ca. ein Dutzend Requisiten-Stöcke und einige der Möbel seine Trailers.

Das Robin-Kostüm wiegt 18,45 kg

Dick Grayson schlägt Nightwing als Heldennamen vor. Dies ist ein Insiderwitz, da Dick Grayson in den Comics nun als "Nightwing" agiert.

Im Film erscheint gegen Ende ein Arzt namens Burton. Tim Burton führte bei den ersten beiden Filmen Regie und war Produzent dieser Fortsetzung.

In einer Szene sagt Robin zu Batmans Überraschung: "Holey rusted metal, Batman! (löchriges verrostetes Metall, Batman!)" und erklärt dann "Der Boden ist aus Metall. Er ist voller Löcher. Löchrig eben..." Der phonetische Gleichklang von "Holey" mit "Holy (heilig)" ist eine witziger Verweis auf die Serie der 60er, in der Robin immer wieder seine Überraschung mit dem Ausruf "Heilige [dies oder das], Batman!" kundtat.

Will Shortz, "Rätselmeister" im National Public Radio und Redakteur des NY Times Kreuzworträtsels entwarf die Rätsel des Riddlers.

Die Kratzer auf der einen Seite von Two-Face Münze bilden die Buchstaben HD, die Initialen von Harvey Dent, Two-Face früherer Identität.

Elizabeth Sanders, die die Gossip Gerty spielt, ist die Witwe Bob Kanes, des Mannes, der Batman geschaffen hat.

Das Kostüm-Design der Flying Graysons ist eine Referenz an das rot-gelb-grüne Kostüm, das Robin in der TV-Serie getragen hat.

Frühe Entwürfe des Showdowns auf Claw Island zeigten einen enormen, muskulären Riddler, der, als Batman ihn findet, auf seinem Thron sitzt. Der Riddler dreht die beiden Schädeln auf seinen Armstützen und der muskulöse Körper entpuppt sich als Hülle, die in zwei Hälften geteilt wird und aus der Riddler in seinem weiß-grünen Suit hervorspringt. Die Beschreibung gelangte in das Jugendbuch zum Film von Alan Grant und auch in das Videospiel, das auf dem Film basiert.

In Kanada lautet die französische Version des Namens des Riddler "Le Sphinx".

Man kann Chris O'Donnels Schwester während der Party-Szene, in der Robin das erste Mal dem Publikum gezeigt wird, direkt hinter ihm sehen.

In den Filmen gibt es eine Szene, in der Two-Face seine Münze solange wirft, bis sie das Ergebnis bringt, das er haben will. In den Comics hingegen ist es Bestandteil seiner gespaltenen Persönlichkeit, die Resultate zu akzeptieren, ohne sie jemals in Frage zu stellen.

Als Dick Grayson mit dem Batmobil in Gotham umher fährt, kann man auf einer der Aufnahmen ein McDonald's Restaurant sehen. Trotz des Drucks, den McDonalds ausübte, damit es besser zu erkennen sei, ließ Joel Schumacher es im Hintergrund.

Ursprünglich wurde, als Michael Keaton noch als Batman vorgesehen war, Rene Russo für die Rolle von Dr. Chase Meridian gecastet. Als jedoch Keaton ausschied und durch Val Kilmer ersetzt wurde, befand man Russo als zu alt und wechselte sie mit Nicole Kidman aus.

Alec Baldwin wäre beinahe als Batman gecastet worden

Tom Hanks war die erste Wahl, Michael Keaton als Batman zu ersetzen.

Bevor er sich dazu entschied, das Batman-Kostüm nicht ein drittes Mal zu tragen, traf sich Michael Keaton mit Joel Schumacher und lehnte es danach ab, an dem Projekt mitzuwirken. Als Begründung sagte er, er möge die Art und Weise nicht, in der Joel Schumacher die Sache angehen wolle. In der kurzen Zeit, in der Burton noch darüber nachdachte, einen dritten Batman Film zu drehen, war der Riddler der einzige Schurke, den er einplante. Die Idee, Two-Face einzubauen, kam auf, nachdem Schumacher das Projekt übernommen hatte.

Harvey Dent, die ursprüngliche Identität von Two-Face, wurde bei "Batman" von Billy Dee Williams dargestellt

Chase Bemerkung "Oder brauche ich hautenges Vinyl und eine Peitsche" zielt auf den Charakter der Catwoman aus Batman Returns (1992) ab.

Als Dick Grayson Wayne darüber informiert, daß er Wayne Manor verlassen wolle, antwortet Bruce, daß der Zirkus auf dem Weg nach Metropolis sei. Metropolis ist die Stadt Supermans.

Der Film sollte in alten U-Bahn-Tunneln in Cincinnati gedreht werden.

Die Rolle des Sicherheitsbeamten, den Two-Face gefangen hält, wurde für Wayne Knight geschrieben, von dem man erwartet hatte, daß er die Rolle annehmen würde.

Die Außenseite von Two-Face Versteck ist das selbe Set, das schon beim Verschwinden von Max Schreck in Batman Returns (1992) verwendet wurde.

Die Außenaufnahmen von Wayne Manor wurden am Webb Institut für Marine Architektur in Long Island/NY gedreht. Das Aufnahmeteam mußte das "W" am Eingangstor austauschen, da es einen Anker als Hintergrund hatte.

Joel Schumachers Entscheidung, Brustwarzen am Batkostüm anbringen und Robin einen Ohrring tragen zu lassen, löste einige Diskussionen aus. Es störte sogar den Erschaffer von Batman, Bob Kane. Schumacher sagte, er wolle, daß die Kostüme ein körperbetonteres Aussehen haben und der Ohrring sollte Robin einfach "hipper" aussehen lassen.

Die Schauspieler Kimberly Scott (Bruce' Assistentin) und Michael Paul Chan (ein Angestellter von Wayne Enterprises) tauchten als Wissenschaftler der Gotham Sternwarte in "Batman & Robin" wieder auf. Schumacher setzte sie auch in anderen seiner Filme schon ein.

Olympiateilnehmer Mitchell Gaylord war ein Stuntdouble für Chris O'Donnell.

Val Kilmer, befand sich, als er erfuhr, daß er der neue Batman sei, tatsächlich in einer Fledermaushöhle, die er wegen eines anderen Projekts inspizierte. Er akzeptierte die Rolle, ohne das Drehbuch gelesen zu haben. Verschiedene Male gerieten er und Joel Schumacher hart aneinander. Laut Schumacher soll dies sogar mal zu einer Rangelei ausgeartet sein.

25 Minuten des Films wurden farblich nachkorrigiert - ein sehr früher Fall von digitaler Nachbearbeitung von Filmen.

Ursprünglich hätte auch Scarecrow einen Auftritt gehabt, weil es damit aber zu viele Gegner gewesen wären, wurde davon abgesehen.

Scott Speedman sprach für die Rolle von Robin vor.

Die Szene, in der Dick Grayson nach Kung Fu-Art seine Wäsche sortiert und trocknet, wurde Aufnahme für Aufnahme einer ähnlichen Szene aus dem Hong Kong Film "Yong zhe wu ju" (1981, aka "Dreadnaught") nachgespielt.

Nachdem er Jim Carrey in dem Film gesehen hatte, machte Schallplattenproduzent George Martin ihm das Angebot, auf seinem Beatles Tribute Album "In my Life" bei dem Song "I am the Walrus" mitzuwirken. Carrey nahm das Angebot an.

Joel Schumacher fragte Bono von U2, ob er nicht seine Rolle als Macphisto, die er währen der ZOOTV Tour gespielt hatte, wieder beleben wolle. Bono lehnte ab und erklärte, daß Macphistos Ende mit dem Ende der Tour gekommen sei. Stattdessen trug die Band "Hold Me, Thrill Me, Kiss Me, Kill Me" zum Soundtrack bei.

Leonardo Dicaprio wurde die Rolle von Robin angeboten, aber er lehnte ab.


Crazy Credits

Der Abspann erschien über dem Bat-Logo. Der Haupttitel "Batman" war eigentlich nie auf der Leinwand zu sehen. Stattdessen erschien das Logo mit dem Rest des Titels "Forever", der das Ganze überlagerte.


Alternative Versionen:

Der Original-Schnitt, der in Vorpremieren gezeigt wurde, war zu lang. Eine ausführliche Sequenz in der Bathöhle, die viel zum Verständnis des Plots beigetragen und vor allem den Titel "Forever" erklärte hätte, wurde raus geschnitten. Die originale Eröffnungssequenz zeigte Two-Face' Flucht von Arkham Asylum: Dr. Burton kommt in Two-Face Zelle und sieht, daß die Decke weggesprengt wurde und an der Wand die Worte "THE BAT MUST DIE (Die Fledermaus muß sterben)" stehen. Teilweise ist die Sequenz in dem U2 Video "Hold Me, Thrill Me, Kiss Me, Kill Me" zu sehen.

In britischen Videoversionen bis 1997 ist die Szene, in der Edward Nygma den Gehirnwellenhut von Kopf seines Chefs nimmt, ausgelassen. Auch fehlen eine Action-Sequenzen am Ende. Im Ganzen fehlen bei der britischen Version 1,38 m Film und auch die Soundeffekte wurden abgeschwächt.

In den britischen Trailers wird der Text "I love to party. Ha, ha, ha", gesprochen von Two-Face in seinem Helikopter, gezeigt, der im Film nicht erscheint.

Viele Szenen, die den Film düsterer und verständlicher gemacht hätten, wurden nur in den Vorpremieren gezeigt:

Die längere Einführung mit Two-Face' Flucht von Arkham.
Ein längerer Dialog zwischen Alfred und Bruce Wayne während der Tunnelfahrt von Wayne Enterprises zur Batcave.
Nachdem der Riddler vergeblich versucht, den Sicherheitsmann im Kasino umzuhauen, nimmt er seinen Stock und schlägt den Mann damit zu Boden.
Alfred und Bruce untersuchen eine von Edward Nygmas Schachteln in der Bathöhle.
Außenaufnahmen von Nygmatech während der Nacht.
Aufnahmen von Dick und Bruce, die Chase zur Party von Edward Nygma im Ritz begleiten.
Der Riddler liest die Schlagzeile "Batman überlebt Anschlag auf U-Bahn" und regt sich auf. Dies wäre der Szene, in der er Two-Face die Schlagzeile zeigt, vorausgegangen.
Mehrere Aufnahmen von Robin, wie er sich mit Two-Face auf Claw Island prügelt.
Mehrere Aufnahmen von Bruce und Chase, die sich mit Two-Face' Handlangern auf Wayne Manor prügeln.

In der Kinoversion sagt Nicole Kidman, nachdem sie Batman aufs Dach gerufen hatte und die beiden von Commissioner Gordon unterbrochen wurden, "Verdammt", als Batman weggeht. Diese Bemerkung wurde bei allen anderen Versionen weggelassen.

Eine lange Sequenz des Filmes wurde gelöscht, um die Filmlänge auf unter zwei Stunden kürzen. Das rote Tagebuch, das Bruce' Vater hinterlassen hat, enthält die Worte, die seine Schuldgefühle noch verstärken ("Bruce besteht darauf, daß wir heute Abend einen Film anschauen...") und verursachen, daß er sich für den Tod seiner Eltern verantwortlich fühlt. Nachdem Bruce während des Angriffs auf Wayne Manor bewußtlos geschlagen wurde, verliert er sein Gedächtnis und kann sich nicht erinnern, Batman zu sein, wird aber von furchtbaren Schuldgefühlen gequält. Um sich seiner Furcht zu stellen, geht Bruce in die Höhle, wo sich das Tagebuch befindet und liest das Ende des Satzes, der ihn von jeder Schuld freispricht: "...aber Martha und ich möchten unbedingt Zorro sehen, weshalb Bruce' Film noch eine Woche warten muß." Dann erscheint die riesige Fledermaus und Bruce steht ihr Auge in Auge gegenüber. Danach kehrt sein Gedächtnis zurück und er betätigt einen verborgenen Schalter, der einen weiteren Teil der Bathöhle öffnet, wo das Batwing, das Batboat und der im Versuchsstadium befindliche Sonaranzug aufbewahrt werden (was auch erklärt, wie diese Dinge dem Zorn des Riddlers entgehen konnten).

Nachdem er Chase verhöhnt hat, zieht der Riddler eine lange Nadel hervor und betäubt Chase mit einer Droge.

Die Szenenreihenfolge eines Großteils der ersten Hälfte des Films wurde geändert, um den Film mit einer Action-Sequenz anfangen zu lassen. Ursprünglich sollte die erste Szene einen aus dem Asylum entkommenen Two-Face zeigen. Schnitt auf Bruce, der seine Firma besucht und Nygmas
Erfindung ablehnt, dann das Batsignal sieht und verschwindet, um mit Two-Face zu kämpfen (Anmerkung: In der Kino-Version gehen die Sirenen aus, als sich herausstellt, daß Chase das Signal sendet). Als Bruce das Signal zum zweiten Mal sieht, trifft er Chase. Auf dem Rückweg wird er von Two-Face angegriffen und muss eine Mauer erklimmen, um zu entkommen.

Szenen, in denen Batman zum geheimen Tunnel geht und einen Text betreffend der Höhle sagt, wurden aus der Videoveröffentlichung geschnitten, sind aber in der Kinoversion zu sehen.



Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2013 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2013 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »

Kino,Indiana Jones