Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
 
1939 bis 2009 - 70 Jahre BATMAN
 
www.batmans.de

Batman Returns: Inhalt


 

Es ist Winter. Ein Kind wird geboren. Doch bereitet es seinen Eltern nur Entsetzen, denn es ist ein Monstrum, das sie in einen Käfig sperren müssen. Als ihm am Weihnachtsabend sogar die Katze zum Opfer fällt, fassen die Eltern einen verzweifelten Entschluß: Sie werfen das Kind mitsamt seinem Kinderwagen in einen Abwassergraben, der in die Kanalisation Gothams führt, ganz in der Nähe des Zoos der Stadt.

33 Jahre später, es ist wieder Winterzeit, kursieren Gerüchte in der Stadt, daß in der Kanalisation ein skurriler Pinguinmensch leben würde. Während in Gotham die offiziellen und privaten Weihnachtsvorbereitungen im vollen Gange sind, führt der Industriebaron Max Shreck Verhandlungen mit dem Bürgermeister über den Bau eines neuen Kraftwerks durch sein Unternehmen und droht sogar unterschwellig, das Stadtoberhaupt abwählen zu lassen, sollte die Antwort nicht positiv ausfallen.

Bei einer Veranstaltung präsentiert sich Shreck als Wohltäter der Stadt und verteilt großzügig Geschenke. Nicht ganz so wohlwollend reagiert er, als er bemerkt, daß seine Assistentin Selina Kyle vergessen hat, ihm das Manuskript seiner Rede zu geben. Nach seiner improvisierten Ansprache wird ein riesiges Geschenk auf die Plaza geschoben, von dem zuerst angenommen wird, es sei ein weiterer Beweis der Großzügigkeit Shrecks, das jedoch schnell seinen wahren Inhalt preisgibt: Eine Horde wahnsinniger Clowns, die ihre tödlichen Scherze mit den Bewohnern Gothams treiben.

Batman wird mit dem Signal um Hilfe gerufen. Das Ziel der Clowns wird schnell klar: Sie wollen Shreck entführen, doch dem gelingt die Flucht. Inmitten dieses Tohuwabohus gerät Selina Kyle in die Gewalt eines der Clowns, wird jedoch von Batman gerettet. Bevor sie mit ihm eine Unterhaltung anfangen kann, ist er schon wieder verschwunden. Als Erinnerung bleibt Selina nur der Elektroschocker des Clowns. Commissioner Gordon klärt Batman darüber auf, daß die "Zirkusbande" zurück sei.

Während dessen geht Shreck doch noch in die Falle und lernt den Pinguin kennen, der unter dem Zoo von Gotham in der Kanalisation haust. Der Pinguin verlangt von Max, ihn zu einem ebenso repektablen Mitglied der Gesellschaft der Stadt zu machen, wie er selbst es ist und bedient sich dabei schnöder Erpressung, um seinen Wünschen Nachdruck zu verleihen. Seine "Argumente" zeigen Shrecks wahren verbrecherischen Charakter. Max willigt ein.

Selina, die in einer einsamen Wohnung lebt, in der ihr nur ihre Katze "Miss Kitty" und ihr Anrufbeantworter Gesellschaft leisten, erinnert sich daran, daß sie einige Akten, die am nächsten benötigt werden, vergessen hat und macht sich erneut auf den Weg ins Büro.

Als Shreck nach seinem Treffen mit dem Pinguin noch einmal in sein Büro zurückkehrt, trifft er dort auf Selina, die sein für den nächsten Tag geplantes Gespräch mit Bruce Wayne vorbereitet und dabei auch die Geheimdateien geöffnet hat, die beweisen, daß Shreck mit dem Kraftwerk Übles im Sinn hat: Statt Gotham mit Energie zu versorgen, soll es die bestehende abzapfen und speichern. Max schmeißt sie kurzerhand aus dem Fenster.

Selina liegt tot im Schnee, doch von überall her tauchen Katzen auf und hauchen ihr auf mysteriöse Art neues Leben ein. Zurück in ihrer Wohnung bewegt sie sich zunächst noch wie ein Zombie, doch dann beginnt sie ihre Wohnung zu verwüsten und ihre Kleider zu zertören. Aus einem Lackledermantel näht sie sich ein Kostüm und wird zu Catwoman.

Während einer öffentlichen Stellungnahme des Bürgermeisters zu den chaotischen Zwischenfällen entführt ein Clown dessen Baby und verschwindet in einem Gully. Der Pinguin gibt vor, das Kind zu retten und legt es wohlbehalten in die Arme des Vaters. Gotham hat einen neuen Helden, der nur einen bescheidenen Wunsch hat: Zu erfahren, wer seine Eltern sind! Bruce Wayne verfolgt das Geschehen am Fernseher.

Im Stadtarchiv notiert sich der Pinguin unter dem Vorwand, seine eigene Geburtsurkunde zu suchen, die Namen aller erstgeborenen Kinder der Stadt. Auch Bruce ist nicht untätig und stellt Nachforschungen zur "Red Triangle Circus Gang" an. Dabei entdeckt er Zusammenhänge zwischen dem Zirkus und dem Pinguin, die sein Mißtrauen, das er gegenüber dem "Vogelmenschen" hegt, verstärken. Auf dem Friedhof erweist der Pinguin seinen verstorbenen Eltern die letzte Ehre und nennt sich fortan Oswald Cobblepot. Inzwischen gibt Catwoman ihren Einstand, als sie eine Frau vor einem Überfall rettet, obwohl sie nur noch Verachtung für deren Schwäche hat.

Zu dem sehr kontroversen Gespräch mit Bruce Wayne erscheint zu Max Shrecks Überraschung auch die totgeglaubte Selina, von der Bruce sofort hingerissen ist.
Oswald wird seinem Wahlkampfteam vorgestellt, das ihn bei seiner Kandidatur gegen den amtierenden Bürgermeister unterstützen soll. Max erhofft sich, sein "Kraftwerk" leichter realisieren zu können, wenn er "seinen" Bürgermeister an die Spitze der Stadt setzt. Gemeinsam hecken die beiden einen Plan aus, um die Wahlen vorziehen zu können. Der Zirkus ist ihnen dabei behilflich und überzieht Gotham mit einer Welle der Zerstörung, was viel Arbeit für Batman bedeutet.

Catwoman unternimmt während dessen einen nächtlichen Spaziergang durch eines von Shrecks Kaufhäusern, um es zu zerstören. Draußen stößt sie auf Batman und den Pinguin, die sich gegenseitig den Kampf angesagt haben. Als eine Explosion das Kaufhaus in Schutt und Asche legt, flieht sie, wird aber von Batman verfolgt und gestellt. Aus ihrem Kampf tragen beide Verletzungen davon, der Dunkle Ritter in erster Linie aber deshalb, weil er von seiner Gegnerin fasziniert ist. Als er sie in einem Reflex vom Dach stößt, landet sie in einem Laster, der mit Katzenstreu beladen ist.

Cobblepot gibt in seinem Quartier seine Kandidatur gegen den Bürgermeister bekannt. In seinen Privaträumen wartet Catwoman auf ihn. Seinen Plan, das Batmobil in eine H-Bombe umzuwandeln, hält sie für nicht ausreichend. Er müsse zu dem werden, was er am meißten haßt: Ein Geschöpf wie Catwoman und Pinguin. Cobblepot fordert während einer Fernsehansprache Batman heraus, den Frieden in der Stadt zu gewährleisten, während der riesige Weihnachtsbaum wieder im Lichterglanz erstrahlen soll.

Bruce trifft Selina während eines Einkaufsbummels. Er lädt sie zum Abendessen nach Wayne Manor ein. Der Pinguin entführt die Eisprinzessin und läßt es so aussehen, als sei Batman der Übeltäter. Während sich Bruce und Selina vor dem Kaminfeuer näher kommen, wird die Meldung im Fernsehen übertragen und beide machen sich getrennt auf den Weg nach Gotham.

Batman beobachtet das Geschehen auf der Plaza von einem Hochhaus aus. In der Zwischenzeit nutzt die Zirkus-Gang die Gelegenheit, sich am Batmobil zu schaffen zu machen. Batman entdeckt die entführte Eisprinzessin ganz in seiner Nähe, doch als er sie befreien will, macht ihm Catwoman einen Strich durch die Rechnung und verschleppt die junge Frau. Als Batman sie wiederfindet, steht sie allein auf einer Brüstung. Bevor Batman eingreifen kann, taucht der Pinguin auf und läßt aus seinem Schirm einen Schwarm Fledermäuse frei. Die Eisprinzessin verliert das Gleichgewicht und stürzt in die Tiefe. Für die Menge auf der Plaza sieht es so aus, als habe Batman sie gestoßen.

Entgegen dem Befehl Gordons schießen die Polizisten, die das Dach stürmen, auf Batman und er stürzt ebenfalls vom Dach, landet aber auf einer Ballustrade. Dort wartet schon Catwoman auf ihn. Als sie einen Mistelzweig bemerken, der über ihren Köpfen baumelt, sagt Batman "Misteln können tödlich sein, wenn man sie ißt", und Catwoman antwortet ihm "Aber ein Kuss kann, wenn er ernst gemeint ist, noch viel tödlicher sein". Als sie ihn jedoch verhöhnt und erneut attackiert, stößt er sie von sich und springt von der Brüstung, über die Plaza hinweg zurück zum Batmobil.

Auf dem Dach taucht der Pinguin auf, um mit Catwoman auf den gemeinsamen Erfolg anzustoßen. Als er ihr zu verstehen gibt, daß er eine Beziehung mit ihr will, weist sie ihn brüsk zurück, worauf er sie voller Zorn mit einem seiner Schirme attackiert, der sie in die Lüfte entführt. Als sie sich von dem Schirm befreien kann, stürzt sie in ein Gewächshaus.

Als Batman ins Batmobil steigt, merkt er, daß der Pinguin nun die Kontrolle über das Fahrzeug hat. Eine Wahnsinnsfahrt durch die Stadt beginnt. Geistesgegenwärtig nimmt Batman jedoch Cobblepots Ansprache auf CD auf, und auch die Beschimpfungen und kriminellen Pläne, sobald er das Bürgermeisteramt erhalten hat. Zum großen Unmut des Pinguins gelingt es Batman, den Wagen wieder unter seine Gewalt zu bringen.

Während einer Ansprache, die dem Pinguin weitere Sympathien bei den Wählern einbringen soll, spielt Bruce mit Hilfe von Alfred die CD ein und enthüllt somit den Bürgern die Wahrheit über Cobblepot. Die bedanken sich umgehend bei dem Vogel mit einem Haufen alten Gemüse und auch Shreck zieht sich von seinem Protege zurück. Der Pinguin feuert mit seinem Schirm in die Menge und flieht in den Zoo. Wieder stürzt er von der Brücke, von der ihn schon seine Eltern stießen, dieses Mal jedoch aus freien Stücken, um sich vor der Polizei in Sicherheit zu bringen. Zurück bei der Zirkus-Gang und seinen Pinguinen enthüllt er seinen wahren Plan: Während die Eltern feiern, will er die Erstgeborenen entführen und ermorden.

Obwohl Bruce keine Lust hat, zur Party von Max Shreck zu gehen, sagt er zu, in der Hoffnung, Selina dort zu treffen. Und tatsächlich begegnet er ihr auf dem Fest und sie tanzen. Selina, die zunehmend hysterisch wird, gesteht ihm, daß sie Max töten will. Da entdeckt sie über sich einen Mistelzweig und sagt den Satz, den sie von Batman gehört hat, den er ganz automatisch mit dem Satz von Catwoman beantwortet. Sie erkennen einander, doch bevor sie ein klärendes Gespräch führen können, stört der Pinguin die Party, um Chip, den Sohn von Max, zu entführen. Als Bruce hört, daß auch die anderen Kinder in Gefahr sind, macht er sich sofort auf den Weg. Max bietet sich unterdessen im Tausch für Chips Leben an und der Pinguin willigt ein. Er sperrt Shreck in einen riesigen Vogelkäfig. Als er erfährt, daß sein Plan mit der Entführung fehlgeschlagen ist, bekommt er einen Wutanfall und entsendet seine Legionen von Pinguinen, ferngesteuert und ausgestattet mit Sprengsätzen, um Gotham endgültig zu zerstören.

Alfred manipuliert nach Batmans Angaben das Signal, das die Tiere fernsteuert und führt sie damit zurück in die Höhle des Pinguins. Auch Batman macht sich auf den Weg dort hin. Die Zirkus-Gang und der Pinguin versuchen zu fliehen. Im Zoo kann Batman den verrückten Vogel stoppen. Doch auch die Pinguine sind da und als Oswald den Sender betätigt, mit dem sie gesteuert werden, schießen sie die Sprengköpfe ab. Der Pinguin bringt sich mit einem Sprung ins Wasser in Sicherheit, während der Zoo dem Erdboden gleichgemacht wird.

Shreck kann unterdessen aus dem Käfig entkommen, doch seine Freiheit währt nicht lange, da Catwoman schon da ist, um endlich Rache an ihm zu nehmen. Batman kommt hinzu, und versucht sie davon abzubringen, Shreck zu töten. Dafür nimmt er sogar seine Maske ab. Als Max merkt, mit wem er es zu tun hat, zieht er eine Pistole, die er kurz zuvor in die Finger bekam und schießt auf Bruce und auf Selina. Doch seine Munition reicht nur, um ihr das siebte ihrer neun Katzenleben zu nehmen. Indem sie ihr achtes Leben opfert, tötet sie Max unter zu Hilfenahme des Elektroschockers mit einem elektrisierenden Kuß, der eine Kettenreaktion in der Klimaanlage des Pinguins auslöst und Teile der Höhle zum Einsturz bringt. Als Bruce nach Selina sucht, taucht hinter ihm der Pinguin aus dem Wasser aus. Um Bruce zu töten, greift er nach einem seiner Schirme, erwischt aber einen harmlosen. Aufgrund der hohen Hitze bleibt ihm eine zweite Chance versagt und er bricht tot zusammen. Seine Pinguine erweisen ihm die letzte Ehre und übergeben seinen Körper dem Wasser.

Als Alfred ihn nach Hause fährt, sieht Bruce den Schatten Catwomans, doch das Einzige, das er findet, ist eine herrenlose schwarze Katze, die er mitnimmt. Aber als am Himmel über Gotham das Batsignal erstrahlt, erhebt sich Catwoman über den Dächern der Stadt.

Große Batman Animated Petition

 
Batman Returns
 
Batman Returns bei Amazon bestellen...
...oder ausleihen:


 
BATMAN BEGINS X-TRA - Infos zum Film

Batman Begins


 


Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2009 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2009 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »