Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
   
Am 27. August erscheint 'Batman: Under the Red Hood' auf DVD.
 
www.batmans.de

Batman: Trivia


 

Adam West (Star der TV Serie) wollte Batman spielen, jedoch erhielt Michael Keaton die Rolle, nachdem Bob Kane, der Schöpfer von Batman, zugestimmt hatte.

Ursprünglich wurde Sean Young für die Rolle der Vicki Vale ausgewählt, brach sich jedoch während einer Reit-Szene mit Michael Keaton das Schlüsselbein und wurde durch Kim Basinger ersetzt. Die Szene wurde nachträglich aus dem Drehbuch gestrichen.

Setdesigner Anton Furst mischte absichtlich gegensätzliche architektonische Stile, um Gotham City so häßlich wie möglich darzustellen.

Die meisten Einstellungen von Batman im Kostüm wurden mit einem Stunt-Double gemacht.

Die Werkzeuge des plastischen Chirurgen stammen ursprünglich aus der WB-Produktion 'Der kleine Horrorladen' und gehörten zur Ausstattung des Zahnarztes Orin Scrivello (Steve Martin).

Das Batman-Kostüm wiegt 31,5 kg

Der Entwurf für diesen Film wurde im Jahr 1980 von 'Superman' Co-Autor Tom Mankiewicz geschrieben und sollte Batmans und Robins Origin zeigen. Die Gegner waren der Joker, der Pinguin und Rupert Thorne und auch der Charakter von Barbara Gordon war vorgesehen. Zum Ende sollte Robin (ähnlich wie in Batman Forever) im Kostüm erscheinen. Jedoch wurde das Projekt mit dem Weggang der beiden Produzenten Michael E. Uslan und Benjamin Melniker auf Eis gelegt und erst durch Jon Peters und Peter Guber wieder aufgegriffen und von Sam Hamm 1984 umgeschrieben.

Das Batman Symbol auf dem Kostüm im Film unterscheidet sich ein wenig von dem in den Comics. Es hat zwei extra "Punkte" am unteren Teil des schwarzen Fledermaus-Emblems. Auf Postern und anderem Promotion-Material wurde das Symbol jedoch aus urheberrechtlichen Gründen wie in den Comics dargestellt (das spezielle Aussehen des Logos unterliegt dem Copyright von DC). Das Kostüm wurde für Batman Returns ein wenig modifiziert und hat dort die Comicversion des Logos.

Corto Maltese (wo Vicki Vale Bilder für die Time macht) ist der Name eines bekannten europäischen Comic-Charakters des Italieners Hugo Pratt.

Corto Maltese ist auch ein Inselstaat in Frank Millers "The Dark Knight Returns", der Tim Burton als Inspiration diente.

Einige Leute behaupten, sie hätten in der Original Vorführung eine Szene gesehen, in der Batman und Vicki Vale durch die Straßen Gothams laufen und Batman ein kleines, obdachloses Mädchen bemerkt, das ihn fragt "Haben wir Halloween?". Diese Szene fehlt bei allen anderen Vorführungen.

Das Make-Up des Jokers stand unter schwerer Bewachung.

Bob Kane sollte einen Auftritt im Film haben, konnte aber die Aufnahmen nicht machen. Die im Film gezeigte Zeichnung des Bat-Man stammt von Kane [Bild]

Der Thron, auf dem der Joker während seiner Parade sitzt und Geld an die Bewohner Gothams verteilt, ist eine Kopie des schwedischen "Silberthrons", auf dem der schwedische König heute noch sitzt, wenn er das Parlament eröffnet. Das Replikat wurde 1933 für den Film "Königin Christine" mit Greta Garbo hergestellt.

Die Szene, in der der Joker unter dem Beschuß Batmans auf der Straße steht, ist eine Verbeugung vor dem Film "Patton", in dem der General vor seinem zerbombten Nordafrika-Hauptquartier steht und mit seinem Revolver die deutschen Flugzeuge beschießt und sie herausfordert, ihn zu treffen, während sie den Boden rings um ihn beschießen. [Bild]

Tim Curry war ursprünglich dafür vorgesehen, den Joker zu spielen.

Robin Williams war für die Rolle des Joker im Gespräch, später dann für die Rolle des Riddler. Jack Nickolson erhielt die Rolle, forderte aber eine Spitzengage und einen lukrativen Vertrag, der ihm Tantiemen am Merchandise einbrachte.

Billy Dee Williams spielte Harvey Dent, der in den Comics zu Two-Face wurde. In Batman Forever wurde dieser Part von Tommy Lee Jones gespielt.

Adam West wurde angeboten, die Rolle von Bruce' Vater Thomas Wayne zu spielen, er schlug dieses Angebot aber aus.

Der Nachname des Jokers lauter Napier und war ein Tribut an den Schauspieler Alan Napier, der in der TV Serie den Butler Alfred spielte. Napier verstarb zwei Monate vor Produktionsbeginn.

Batman war der erste Film, der in Großbritannien eine Freigabe "ab 12" erhielt. Diese Einstufung wurde gemacht, um kleine Kinder davor zu bewahren, diesen Film zu sehen und gilt nach wie vor.

Die Kulisse der Axis Chemiefabrik ist von dem Film "Aliens" übriggeblieben.

Nachdem in der Schlußszene an der Kathedrale der Joker die Anweisung gibt "Sagen wir lieber in zehn" dauert es genau zehn Minuten in Echtzeit, bis der Hubschrauber mit der Leiter erscheint.

Kim Basinger ist nur wenig kleiner als Michael Keaton. Um Keaton größer erscheinen zu lassen, trug sie bei allen Szenen, bei denen sie nahe zusammen standen, flache Absätze oder einfach nur Strümpfe.

Kim Basingers späterer Mann Alec Baldwin war für die Rolle von Bruce Wayne/Batman im Gespräch.

Alfreds Geschichte über seinen verstauchten Knöchel bezieht sich auf Sean Youngs Reitunfall während der Vorbereitung zum Film ebenso wie eine weggelassene Szene aus dem Drehbuch, in der Batman zu Pferd Jagd auf den Joker macht.

Martin Landau lehnte die Rolle von Carl Grissom ab.

Michael Jackson wurde gefragt, ob er die Songs für den Film schreiben und vortragen wolle, mußte aber ablehnen, da er eigene Terminverpflichtungen für ein Konzert hatte.

Die Produzenten wollten John Williams, um den Score zu schreiben, doch mußte der ablehnen, da er für "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" verpflichtet war.

Bevor Tim Burton eingestellt wurde, machte das Studio Joel und Ethan Coen das Angebot, bei Batman Regie zu führen.

Jack Nicholson erhielt einen Prozentsatz der Bruttoeinspielergebnisse und konnte auf Grund des großen Erfolges ca. 60 Millionen $ kassieren. Das stellt, Stand 2003, eine Rekordgage für einen Schauspieler dar.

Alternativfassungen

Die Region-1 DVD hat zwei verschiedene Versionen des Films. Die Fullscreen Version ist die Kinofassung, bei der Widescreen Version ist im Gegensatz dazu eine kurze Einstellung verändert. Es handelt sich um eine kleine Szene am Ende des Films (1:14:06), kurz bevor Batman mit dem Joker im Glockenturm kämpft. In der Fullscreen Version sieht Vicki angeekelt aus, als sie Jokers Jackenärmel küßt und entfernt einen Fussel aus ihrem Mund, in der Widescreen Version scheint sie es jedoch zu mögen.

Eine inoffizielle Version des Films wurde im lateinamerikanischen Fernsehen zumindest einmal ausgestrahlt. Abgesehen davon, daß der Film ins Spanische synchronisiert wurde, erfuhr er auch noch gegen Ende ohne ersichtlichen Grund einen drastischen Schnitt: Als der Joker seine Brille aufsetzt und sagt: "Jemanden, der 'ne Brille trägt, würdest Du doch nicht schlagen, he?", schlägt Batman ihn und der Joker stürzt über die Brüstung. In der Original-Version steigert sich die Spannung nach diesem Punkt noch weiter, aber in dieser veränderten Fassung stürzt der Joker sofort in den Tod, indem man die Szene, wo er in der Tiefe verschwindet, unmittelbar an den Sturz über die Brüstung setzte. Als nächstes sieht man den Joker tot auf dem Boden liegen und die Leute drängen sich zu der Stelle hin. Alles dazwischen wurde vollständig weggelassen.
 



Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2013 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2013 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »