Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
   
Am 27. August erscheint 'Batman: Under the Red Hood' auf DVD.
 
www.batmans.de

LiveAction

Der Batman Komponist: Danny Elfman
 

Danny Elfman"... wenn es eines gibt, das ich wirklich liebe, dann ist das traurige Musik." (Danny Elfman zu "Black Beauty", 1996)

Der Film "Batman" ist für viele Fans unvergessen, nicht zuletzt wegen der phantastischen Filmmusik von Danny Elfman. Sie versetzt den Zuschauer bei jeder Szene in die richtige Stimmung und trägt so maßgeblich zur Dynamik des Films bei. Manchmal steigert sie sich in Unerträgliche und löst sich in einem lauten Creszendo auf, ein anderes mal überläßt sie die Auflösung den Darstellern.

Sieht man sich beispielsweise die Szene in der Chemiefabrik an: Die Musik steigert sich von Einstellung zu Einstellung, immer wenn Batman zu sehen ist, ertönt auch seine Fanfare, doch den Höhepunkt bildet nicht die Musik, sondern der Moment, als nur noch Napiers Hand aus dem Säurebad auftaucht.

Oder als der Joker Carl Grisham erschießt. Für ihn ist es ein Tanz des Wahnsinns, ein Walzer, in dem das Opfer nur noch Komparse ist. Und noch einmal der Walzer im Glockenturm, als Batman zeigt, daß auch er den Tanz beherrscht. Die Musik untermalt die Kampfszene und macht sie zu einem Ballett.

Jede Figur hat ihr eigenes Thema, alles, was das Drehbuch nicht sagt, erzählt uns die Musik. Sei es der Wahnsinn, die Liebe oder der Haß, es braucht keine Worte, Danny Elfman erzählt es in seinen Noten.

Auch in der Animated Series wird das "Batman"-Thema im Vorspann gespielt, allerdings in einer sehr verstümmelten Version. Leider konnte "Batman Returns" diesen hohen Standard nicht wieder erreichen, wenn auch der Soundtrack gewiß seine Höhepunkte hat.

Danny Elfman ist Autodidakt. Alles, was er über Musik und ihre Komponenten weiß, hat er sich selbst beigebracht. Das wichtigste Instrument für ihn ist das Schlagzeug, das er in vielen Variationen immer wieder einsetzt und zum Hauptbestandteil seiner Stücke macht. Er verwendet Schlaginstrumente aus Java, Bali und Westafrika. Als Hilfsmittel bei seiner Arbeit benutzt er ein hochentwickeltes Computerequipment

Danny Robert Elfman wurde am 29. Mai 1953 in Amarillo, Texas, geboren. Sein Vater diente zuerst in der U.S. Air Force und arbeitete später als Lehrer. Seine Mutter Blossom ist eine bekannte Kinderbuchautorin, die für ihre Mitwirkung an einer TV-Produktion schon einen Emmy gewonnen hat. Seine Kindheit verbrachte Danny in Los Angeles. Zu dieser Zeit war er sich seines Talents in keinster Weise bewußt.

Im Alter von 18 Jahren machte er gemeinsam mit seinem älteren Bruder Richard Frankreich unsicher. In Paris schloß er sich einer Theater- und Musicalgruppe an und lernte so die vielen verschiedenen Instrumente eines Orchesters kennen. Nachdem er einige Jahre in Frankreich verbracht hatte, verschlug es ihn nach Afrika. Er erkrankte an Malaria und kehrte daraufhin in die Staaten zurück.

1980 arbeitete er mit Richard an dem Film "Forbidden Zone". Er gründete extra für den Film eine Gruppe, die sich "The Mystic Knight of Oingo Boingo nannte und nahm mit ihr den Soundtrack, den er geschrieben hatte, auf. Oingo Boingo wurde zu einer Kultgruppe mit festen Mitgliedern. Der Gruppenname durchlief verschiedene Änderungen, von "Mystic Knights" über "Oingo Boingo" bis hin zu der letzten Fassung "Boingo". Leider löste sich die Gruppe 1995 auf.

1985 lernte Danny Tim Burton kennen. Der junge Regisseur war ein großer Fan von Oingo Boingo und fragte Danny, ob er nicht den Soundtrack zu seinem Film "Pee-Wee's Big Adventure" schreiben wolle. Für beide war es der erste mit einem hohen Budget ausgestattete Film, an dem sie mitwirkten. Danny bat seinen Freund und Oingo Boingo Kollegen Steve Bartek, die Orchesterleitung zu übernehmen. "Pee-Wee" war ein großer Erfolg. Mit dieser ersten Zusammenarbeit begann die Freundschaft zwischen Danny und Tim, die auch heute noch besteht. Mit Ausnahme von "Ed Wood" hat Elfman für jeden von Tim Burton inszenierten Film den Soundtrack geschrieben.

Seinen einzigen Grammy gewann er 1989 für "Batman". Er wurde zweimal für den Oscar nominiert, einmal für "Men in Black", das andere mal für "Good Will Hunting". Bei "Nightmare before Christmas" schrieb er die Lieder, den Soundtrack und sang die Titelrolle im Film.

Neben Tim Burton arbeitete Danny Elfman noch mit etlichen anderen bekannten Regisseuren wie Brian de Palma, Emilio Estevez, Warren Beatty und den Hughes Brüdern zusammen.

Für das Fernsehen schrieb Elfman unter anderem die Musik zu den überaus beliebten "Simpsons" und zu "Futurama".

Die Beweggründe, für einen Film den Score zu schreiben, sind für Danny Elfman ganz unterschiedlich. Die Musik zu "Black Beauty" schrieb er 1994 für seine beiden Töchter aus erster Ehe. Matthew Bright ist ein alter Freund aus Highschoolzeiten und deshalb komponierte Danny 1996 für die Gage von einem Dollar die Musik zu dessen Film "Freeway". Für Wes Cravens "Scream 2" schrieb er für eine einzelne Szene die Musik. Sein persönlicher Lieblingsscore ist und bleibt jedoch "Edward mit den Scherenhänden".

Auch in der Werbung machte sich Elfman als Musiker einen Namen. So schrieb er 1992 für Nike und 1996-1997 für Nissan die Musik für Werbespots. Weniger positiv wurde es allerdings aufgenommen, daß Elfman verschiedene Verfahren gegen die Produzenten von "101 Dalmatiner", Pizza Hut und FTD Florists angestrengt hat, um nur einige zu nennen, da sich die Musik ähnlich wie seine anhörte.

1997 unterzeichnete Elfman einen Vertrag bei Disney, der es ihm nicht nur ermöglicht, Filme zu schreiben, produzieren und inszenieren, sondern auch für Disney und andere Studios als Komponist tätig zu sein.

Danny Elfman ist nicht nur Komponist sondern auch darstellender Künstler mit einer großen Anzahl von Fans. Obwohl viele seiner Kollegen auf ihn herabblicken, bleibt er doch einer der populärsten Musiker in der Filmindustrie.

Zu guter Letzt noch eine kleine Auswahl an Filmen, für deren Musik Danny Elfman mitverantwortlich war:

1999Superman Lives (geplant)
1998The Revenant
1997Flubber
Good Will Hunting
Men in Black
1996Freeway
The Frighteners
Mars Attacks!
Mission: Impossible
1995To Die For
1994Black Beauty
1993Army of Darkness
The Nightmare before Christmas
Sommersby
1992Batman Returns
1990Dick Tracy
Edward Scissorhands
1989Batman
1988Beetlejuice
usw., usw.

Batman-Soundtrack bei Amazon bestellen
 

www.BATMANS.de auf Twitter

www.BATMANS.de auf Twitter



 
Batman: Under the Red Hood X-TRA zum Film

Batman: Under the Red Hood X-TRA



 
Superman/Batman: Public Enemies X-TRA zum Film

Superman/Batman: Public Enemies X-TRA



 
Batman: Arkham Asylum X-TRA - Infos zum Videospiel

Batman: Arkham Asylum



 
The Dark Knight X-TRA - Infos zum Film

The Dark Knight



 
BATMAN BEGINS X-TRA - Infos zum Film

Batman Begins


 

 


Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2012 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2012 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »