Veranstaltungen, Termine, TV-Sendungen:
Auch wenn heute nichts im Kalender steht, ist doch jeder Tag ein Bat-Tag :) ...
Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
 
www.batmans.de

Die Darsteller: Gary Oldman (Jim Gordon)

The Dark Knight X-TRA
 

GARY OLDMAN
James Gordon

Oldman spielte Gotham Police Lieutenant James Gordon bereits in "Batman Begins" (Batman Begins). Außerdem verkörperte er den Sirius Black in "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" (Harry Potter und der Gefangene von Askaban) und spielte diese Rolle auch in "Harry Potter and the Goblet of Fire" (Harry Potter und der Feuerkelch) und "Harry Potter and the Order of the Phoenix" (Harry Potter und der Orden des Phönix).

Oldman begann seine Karriere 1979 mit zahlreichen Auftritten auf Londoner Bühnen. Zwischen 1985 und 1989 trat er ausschließlich am Royal Court Theatre auf. 1985 wurde er mit seiner Darstellung in "The Pope's Wedding" vom Londoner Magazin Time Out mit dem Preis für den Besten Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Im selben Jahr teilte er sich den Darstellerpreis der Londoner Theaterkritiker mit Sir Anthony Hopkins.

1986 spielte Oldman seine erste bedeutende Filmrolle in "Sid and Nancy" (Sid & Nancy): Die Darstellung der Punk-Rock-Legende Sid Vicious brachte ihm den Nachwuchsdarstellerpreis der Tageszeitung Evening Standard ein. Ein Jahr später übernahm er die Hauptrolle in Stephen Frears' "Prick Up Your Ears" (Prick Up Your Ears) und wurde für seine Leistung als todgeweihter britischer Theaterautor Joe Orton von den Londoner Filmkritikern als Bester Darsteller ausgezeichnet. Damit etablierte er sich als einer der renommiertesten Schauspieler der Branche und trat sowohl in Mainstream-Hits als auch in gefeierten Independent-Filmen auf. Zu Oldmans frühen Filmen zählen Nicolas Roegs "Track 29" (Track 29 - Ein gefährliches Spiel); "Criminal Law" (Der Frauenmörder); "Chattahoochee" (Chattahoochee); Tom Stoppards "Rosencrantz & Guildenstern Are Dead" (Rosenkranz & Güldenstern), der ihm in der Kategorie Bester Darsteller eine Nominierung für den Independent Spirit Award einbrachte; "State of Grace" (Im Vorhof der Hölle); "Henry & June" (Henry & June); Oliver Stones "JFK" (John F. Kennedy - Tatort Dallas), als Lee Harvey Oswald; und die Titelrolle in Francis Ford Coppolas "Dracula" (Bram Stoker's Dracula).

Es folgten wichtige Rollen in Tony Scotts "True Romance" (True Romance); "Romeo Is Bleeding" (Romeo Is Bleeding); in Luc Bessons Filmen "Léon" (Léon - Der Profi) und "The Fifth Element" (Das fünfte Element); in "Immortal Beloved" (Ludwig van B. - Meine unsterbliche Geliebte); "Murder in the First" (Murder in the First); Roland Joffes "The Scarlet Letter" (Der scharlachrote Buchstabe); Julian Schnabels "Basquiat" (Basquiat); Wolfgang Petersens "Air Force One" (Air Force One); in der Kinoversion von "Lost in Space" (Lost in Space) und in Ridley Scotts "Hannibal" (Hannibal).

1995 gründete Oldman mit seinem Manager/Produktionspartner Douglas Urbanski die Produktionsfirma The SE8 Group, die Oldmans Regiedebüt "Nil by Mouth" produzierte (Oldman schrieb außerdem das Drehbuch). Der Film lief als Eröffnungsfilm im Wettbewerb der 50. Filmfestspiele in Cannes, Kathy Burke wurde mit ihrer Rolle als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Außerdem gewann der Film zwei BAFTAs - für den Besten britischen Film und das Beste Drehbuch sowie den Channel-4-Regiepreis auf dem Edinburgh International Film Festival 1997; und den Empire Award für den Besten Debütfilm. Für die SE8 Group produzierte Oldman außerdem "The Contender" (Rufmord - Jenseits der Moral), in dem er auch eine Hauptrolle übernahm. Der Film erhielt zwei Oscar-Nominierungen und brachte Oldman als Nebendarsteller eine Nominierung der Screen Actors Guild (US-Gewerkschaft der Film- und TV-Schauspieler) ein.

Auf dem Bildschirm verdiente sich Oldman eine Emmy-Nominierung mit seiner Gastrolle als alkoholkranker Schauspieler in der erfolgreichen Komödienserie "Friends" (Friends). Zu seinen früheren TV-Auftritten zählen Mike Leighs "Meantime" (Meantime) und Alan Clarkes "The Firm".



Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2008 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2008 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »