Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
 
Am 28. August erscheint 'Batman: Arkham Asylum'. Alle Infos zum Spiel findet Ihr in unserem X-TRA
 
www.batmans.de

Batman: Arkham Asylum Videogame - Review zur Demo

Batman: Arkham Asylum

Batman: Arkham AsylumAuf der anderen Seite des Schachts sehen wir noch, wie zwei Wachleute von Gefangenen erschossen werden. Wir treten aus dem Schacht und Batman nimmt automatisch mit Oracle Kontakt auf. Ab hier wird der Detektiv-Modus erweitert und uns werden alle bewaffneten Gegner in rot dargestellt. Jetzt heißt es leise und unbemerkt vorgehen, ganz wie es Batmans Stil ist, denn viele Schusstreffer hält der Dunkle Ritter nicht aus. Wir schwingen uns von Wasserspeier zu Wasserspeier bis wir hinter den Schergen sind, lassen uns leise fallen und schalten einen nach dem anderen lautlos aus. Dank der Steuerungshilfe kein großes Problem.
Weiter geht's zum nächsten Kontrollraum, wo der Joker via Video einen seiner Jungs Instruktionen erteilt. Auch diesen Gegner überwältigen wir von hinten, was jedoch vom Joker nicht unbemerkt bleibt. Dieser gibt sofort eine Warnung heraus und wir müssen noch vorsichtiger sein.

Über den nächsten Lüftungsschacht kommen wir weiter. Jetzt befinden wir uns in einem größeren Raum, mit 5 bewaffneten Gegnern. Den ersten vor uns schalten wir von Hinten aus. Danach hat man mehrere Möglichkeiten vorzugehen. Der Raum ist reihum mit Wasserspeiern bestückt, wodurch man von oben oder vom Boden aus vorgehen kann. Auch können wir auf das überdachte kleine Büro in der Mitte gleiten oder daran hochklettern, um von dort aus Jokers Leute gezielt auszuschalten.
Batman: Arkham AsylumWir entscheiden uns dazu, etwas Furcht zu verbreiten und lauern auf einen der Speier bis ein Scherge unter uns vorbeiläuft. Schon erhält man den Steuerungstipp und schwups lässt sich Batman fallen und holt den Gegner nach oben. Innerhalb von Sekunden hängt der Schläger kopfüber vom Wasserspeier. Wir schwingen uns schnell auf den nächsten Speier und sehen, wie die anderen Wachen sich erschrocken um ihn sammeln.

Geht man weiter so vor, kann man die Gegner gezielt in Angst versetzen. Nach und nach schalten wir sie aus und die Nervosität bei den übrigen Wachen steigt an. Die Schergen sind so verängstigt, dass sie nach Batman rufen. Ihr Herzschlag ist erhöht und teilweise schießen sie schon wild um sich, sobald sie ein Geräusch hören. Nachdem der letzte Gegner am Boden liegt, wird eine weitere Zwischensequenz eingeblendet, in der man eine Vorschau auf den vermutlichen Endgegner des Levels erhält und man ist fertig.

Zurück im Menü kann man jetzt durch die freigeschalteten Charakter-Biografien blättern, die teilweise auch Tonbandaufnahmen von Patientengesprächen (hier nur vom Joker) enthalten oder sich die Figuren-Modelle von Killer Croc und Batman genauer ansehen.

Welche Funktionen die Riddler-Trophäen bewirken, lässt sich in der Demo nicht sagen. Auch das Einlösen der erzielten Erfahrungspunkte ist noch nicht vorhanden, ebenso wie die Benutzung von weiteren Gadgets. Das ist jedoch alles was negativ auffällt. Ansonsten macht 'Batman: Arkham Asylum' einen durchwegs gelungenen Eindruck, der Hunger auf mehr macht.

Meinung
Die Atmosphäre von Batmans Welt ist sofort vorhanden und wird einem glaubhaft vermittelt. Die gezeigten Charaktere sind superb getroffen, was sicherlich an der Mitwirkung von Paul Dini liegt. Grafisch ist das Spiel eine Augenweide und Dank aktivierter PhysX-Unterstützung können Besitzer einer Nvidia Grafikkarte eine noch realistischere Umgebung genießen. Papier das auf dem Boden liegt und beim Laufen umher wirbelt, Nebel oder Dampf der sich lichtet, sobald man hindurch läuft oder Fliesen und Mauerwerk, welche auf heftigen Kontakt zerbröckelt. Diese optische Nebeneffekte sind eine wahre Augenweide und runden das Erscheinungsbild ab.
Das Charakterdesign lässt bis jetzt auch keine Wünsche offen. Nach einigen Kämpfen sieht man sogar die ersten Risse im Batsuit. Die Figuren bewegen sich natürlich und selbst die NPCs sehen nicht 08/15mäßig aus.

Musikalisch muss sich das Spiel ebenfalls nicht verstecken. Der gehörte Soundtrack ist stimmungsvoll und setzt genau zur richtigen Zeit ein, um Spannung und Emotionen zu erzeugen. Wir haben das Spiel sowohl in englisch als auch in deutsch gespielt, um uns von der Synchro zu überzeugen. Ganz klar, an das englische Original mit Kevin Conroy und Mark Hamill ist kaum heranzukommen, dafür sind diese beiden einfach schon zu lange der Batman-Gemeinde im Ohr.
Aber mit der Verpflichtung von David Nathan als Batman, hat man nichts falsch gemacht. Konnte dieser doch bereits durch die letzten beiden Batman-Filme entsprechende Erfahrung als Dunkler Ritter sammeln. War man von Nathan als Batman in 'Gotham Knight' [im Anime hatte er ebenfalls Kevin Conroy gesprochen Anmerk. Peter] vielleicht enttäuscht, so macht er es hier wett. Diesmal spricht er grimmiger und düsterer, um an Conroys Batman-Vorlage ranzukommen, wodurch 'Arkham Asylum' auch auf deutsch richtig Laune macht.
Bodo Wolf als Joker bietet ebenfalls eine gute Partie, da er das durchgeknallte und wahnsinnige Element des Charakters glaubhaft vermittelt.

Wie es sich für den PC gehört, spielten wir mit Tastatur und Maus. Die Umsetzung für diese Steuerung hat Rocksteady einwandfrei portiert, wodurch man sich ohne große Anleitung zurechtfindet. Wie oben bereits erwähnt, laufen die Nahkämpfe sehr übersichtlich ab und wir sind davon überzeugt, dass das Niveau in den späteren Levels ansteigt. Schließlich will man ja kein zu leichtes Spielvergnügen, oder?

Fazit:
'Batman: Arkham Asylum' wird abrocken, soviel ist sicher. Diese Demo zeigt alle Elemente auf die es in einem Batman-Spiel ankommt. Grafik, Sound und Gameplay wirken aufeinander abgestimmt und lassen das Herz eines Gamers und Batman-Fans aufatmen. Alle Zeichen stehen dafür, dass wir das beste Batman-Spiel aller Zeiten bekommen. Die Demo hält was man uns verspricht: "Du bist Batman!"

Weitere Screenshots aus der Demo findet gibt's hier



Zurück zum 'Batman: Arkham Asylum' X-TRA

 
The Dark Knight X-TRA - Infos zum Film

The Dark Knight



 
Batman: Arkham Asylum X-TRA - Infos zum Videospiel

Batman: Arkham Asylum



 
BATMAN BEGINS X-TRA - Infos zum Film

Batman Begins


 

 

 


Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2009 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2009 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »