Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
 
Am 28. August erscheint 'Batman: Arkham Asylum'. Alle Infos zum Spiel findet Ihr in unserem X-TRA
 
www.batmans.de

Batman: Arkham Asylum Videogame - Review zur Demo

Batman: Arkham Asylum

Mit dem Motto "Sei Batman" wirbt man in den Trailern zu 'Batman: Arkham Asylum', dem neuen Batman-Game von Eidos Interactive und Rocksteady Studios. Die Erwartungen der Spieler- und Batman-Community sind groß und auch die lange angekündigte Demo zum Spiel wurde sehnlichst erwartet. Seit dem 7. August 2009 kann man diese downloaden und sich selbst in die Irrenanstalt von Gotham City Eintritt verschaffen. Wir haben die Demo durchgespielt, um zu sehen, was auf die Batman-Fans zukommt.

Positiv anzumerken ist, dass die Demo multilingual ist, wodurch man das Spiel auch in englisch installieren kann. Nach der Installation werden die Grafikeinstellungen vorgenommen. Wir haben natürlich gleich die PhysX-Unterstützung auf Hoch gestellt, um zu sehen was es bringt. Schließlich ist diese Technik von Nvidia der Grund dafür, weshalb das Spiel für den PC erst 3 Wochen später erscheint.

ALTERNATIV TEXT FÜR BILD

Nach den einzelnen Splashscreens von Eidos, WB, DC und Rocksteady befinden wir uns schon im Menü und beginnen mit einem neuen Spiel. Die Eröffnungssequenz ist kürzer als im 10 Minuten Video und zeigt, wie Batman den Joker in Arkham abliefert und sich der Killerclown aus der Gewalt der Wachen befreien kann - dann wird die Kontrolle an den Spieler übergeben.

Jetzt ist man Batman und muss es mit den ersten Gegnern aufnehmen, die der Clownprinz auf uns hetzt. Anhand der eingeblendeten Steuerungshilfe findet man sich schnell zurecht und kann die ersten 3 Schläger kurzerhand ausschalten. Immer vom Joker beobachtet und mit Kommentaren begleitet geht es weiter in Runde zwei, diesmal greifen uns gleich 4 Gefangene an.
Das Kampfsystem kommt hier voll zum Einsatz. Linker Mausklick "Schlagen", rechter Mausklick "Kontern". Die Bewegungen des Dunklen Ritters sind geschmeidig und präzise und sehen fantastisch aus. Die Gegner greifen nicht alle auf einmal sondern sehr gezielt an, wodurch die Fights überaus realistisch wirken.

Nachdem alle Angreifer ausgeschaltet sind, meldet sich der Joker via Videoübertragung zu Wort und lädt uns ins Innere von Arkham ein. Commissioner Gordon gibt uns noch eine Warnung auf den Weg. Bevor wir weitergehen, erkunden wir erst noch das Areal. Hinter einem Lüftungsschacht den man öffnen kann, finden wir eine Riddler-Trohpäe. Ansonsten wirkt die Umgebung sehr detailliert. Wir erkunden die Zellen, in einer hat sich sogar der Riddler verewigt. Alles hat einen benutzten bis ramponierten Eindruck, wie man es aus Gefängnis-Filmen kennt. Licht und Schatten sehen ebenfalls echt aus und man kann sogar mit dem Batarang die Monitor bewerfen, welche zersplittern und anschließend die Videoübertragung immer noch auf dem zerstörten Bildschirm abspielen. Alles ist sehr liebevoll gestaltet, damit man die Umgebung als real hält

Das Demo-Level ist sehr linear aufgebaut, zwar kann man ein Büro erkunden, in dem rasiermesserscharfe Klappergebisse ihr Unwesen treiben, aber Dank unseres Batarangs sind diese auch keine große Gefahr. Auf unserem Weg erfahren wir, dass weitere Gefangene ausgebrochen sind. An der nächsten Wegkreuzung kommt es zu einem kurzen Handgemenge und wir sehen einen Wachtposten der uns heranwinkt.

Batman: Arkham Asylum

Mr. Zsasz hat eine Geisel genommen und wir machen uns auf den Weg das Schlimmste zu vereiteln. Hier tritt Batman erstmals mit Oracle in Kontakt, die uns ab sofort per Funk unterstützt. Nach weiteren Gesprächen, gehen wir daran den Massenmörder möglichst unauffällig auszuschalten. Wir werden aufgefordert in den Detektiv-Modus umzuschalten.
In diesem Modus bekommt man die Möglichkeit seine Umgebung mit einem Röntgenblick wahrzunehmen und erhält zusätzliche Infos. Der erste Einsatz der Grappling-Gun naht und Batman schwingt sich auf den nächstgelegenen Wasserspeier. Ab da geht es weiter zum nächsten, bis wir den Hinweis erhalten Zsasz per Gleittritt anzugreifen. Batmans Cape breitet sich aus und wir gleiten hinab. Die Kamera schwenkt automatisch zur Seite, damit wir auch sehen können wie wir Zsasz treffen. Anschließend noch ein KO-Schlag und die Situation ist entschärft.

Als nächstes kommt es zu einer Zwischensequenz in der sich Harley Quinn vorstellt und die Story vorantreibt. Danach sind wir im Raum eingeschlossen und müssen uns einen Ausweg suchen. Der Lüftungsschacht in der Ecke sieht verlockend aus und wir klettern hindurch. Kaum haben wir die ersten Meter hinter uns, hören wir eine Detonation und der Rückweg ist verschlossen. Dies ist zugleich unser Kontrollpunkt, sollten wir den Bildschirmtod sterben.





Zurück zum 'Batman: Arkham Asylum' X-TRA

 
The Dark Knight X-TRA - Infos zum Film

The Dark Knight



 
Batman: Arkham Asylum X-TRA - Infos zum Videospiel

Batman: Arkham Asylum



 
BATMAN BEGINS X-TRA - Infos zum Film

Batman Begins


 

 

 


Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2009 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2009 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »