Veranstaltungen, Termine, TV-Sendungen:
Auch wenn heute nichts im Kalender steht, ist doch jeder Tag ein Bat-Tag :) ...
Web batmans.de
Ihr habt News, Wünsche, Anregungen? Schreibt uns!
 
www.batmans.de

Querbat - Hollywood in Germany

Dies ist ein Bericht für's "Signal", verfaßt von unserem Mitglied Frauke Schnittger, die einen tollen Tag im Warner Park verbrachte. Aber lest doch selbst...

Frauke und ihre Lieblingshelden

Hallo Dark Knights,

man fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, über meinen Besuch der "Batman Kult Woche" in WB-Movie World zu berichten. Klar hatte ich Lust und ich griff sofort zur Feder.

Ich hatte im Magazin des Jugendherbergswerks von dem Event erfahren und für einen Fan wie mich gab es da natürlich kein Halten mehr. Sogar Urlaub habe ich mir für den großen Tag in Gotham City genommen! Und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil, es war schöner, lustiger und aufregender, als ich erwartet hatte. Aber ich fang besser von vorne an.

Gleich nach der Öffnung des Parks strömten die Besucher, unter denen auch ich mich befand, bis zum Hollywood Plaza vor, dort wurden wir von einer kleinen Absperrung gestoppt. Große Transparente baumelten über dem Hollywood Boulevard - "BATMANIA" war darauf zu lesen, und das Musikchorps spielte die Soundtracks aus den Batman-Movies rauf und runter. Kurz gesagt, es herrschte fast Volksfeststimmung auf dem Boulevard. Plötzlich rief jemand in der Menschenmenge "BATMAN!!!"....... Aufregung? Neugier? Entsetzen?...... Ganz klar, mich packte die Neugier und ich spähte durch die Reihen der Schaulustigen.

Auf der anderen Seite des Plazas stand das Batmobil aus Batman III, der Traum meiner schlaflosen Nächte - "einmal mit dem Riesen-Spielzeug fahren!" - schoß es mir durch den Kopf. Doch ich wurde schnell in die Realität zurück geholt, denn mit einem Mal tauchte etwas dunkles, großes neben mir auf. Instinktiv zog ich den Kopf zwischen die Schultern und machte einige Schritte rückwärts. Heute muß ich über meine Reaktion auch lachen, aber an jenem Morgen erschien der dunkle Ritter so unerwartet in meiner Nähe .... schlechtes Gewissen und eine Art von Ehrfurcht zerrten mich einfach weg. Ein ähnliches Gefühl, wie als Kind dem Weihnachtsmann zu begegnen, schon merkwürdig nicht wahr? Als ich mich umschaute, grinste der dunkle Rächer und ich merkte, ihm war so gar nicht nach rächen zu mute. Jedenfalls nicht gerade heute. Er machte sich einen Spaß daraus, Kinder und auch Erwachsene zu erschrecken.

Kaum war Batman verschwunden, wurde die Absperrung aufgehoben und der übrige Teil des Parks geöffnet. Mich zog es natürlich nach Gotham City. Hier fehlte nichts, weder die City Hall noch das Flügelheim Museum, selbst Wayne Manor war als Kulisse aufgebaut worden. Am Gotham City Plaza gab es eine Eisdiele und das Fastfood Restaurant "Gotham City Snacks". Außerdem den Batman-Shop, über den ich später aber noch ausführlicher berichten werde.

Das Batmobil im WB-ParkEtwas abseits, neben Wayne Manor fand ich den DC-Comic Shop, auch der durfte ja nicht fehlen. Hier reichten sich die Superhelden die Comic-Türklinke in die Hand. Fast alle Hefte von Batman und Superman und auch von Spawn gab es hier. Außerdem noch allerlei Kleinigkeiten wie Hologrammkarten und so weiter. Sehenswert sind die circa achtzig Zentimeter großen Figuren von Batman und Wonderwoman, die im Schaufenster des Ladens stehen.

Leider sind die Figuren unverkäuflich! Auf dem Gotham Plaza kündigte sich gerade die erste Show an. Dabei ging es zu, wie bei einer Aufnahme am Filmset zum Batman I - Movie, mit Regisseur und Klappenboy und natürlich etwas angespannten Darstellern. In dieser ersten Szene beglückte uns der Joker, der gerade Vicky Vale kidnappte.

Dann wurde die Bühne auf der Treppe der City Hall zur Jeopardybühne umgebaut. Bei diesem Batman-Jeopardy hatten Kenner einiges zu lachen. So stellte jemand auf die Antwort: "Er ist engster Vertrauter und Butler von Bruce Wayne.", die Frage: " Wer ist Commissioner Gordon?"!!! (Kicher!, man kann ja nicht alles wissen !!)

Ich hatte vor, mir bis zur nächsten Show den Looney Tunes - Teil anzuschauen. Dieser Bereich des Parks ist wirklich albern, eben comicmäßig und absolut "tunig". Doch allzu viel Zeit hatte ich nicht, denn schon begann die letzte Jeopardyrunde. Und nirgendwo fühlte ich mich so wohl, wie in der eigentlich recht trostlosen Kulisse von Gotham.
Es war bereits Mittagszeit und was anderes sollte ich meinem Magen antun, als ein Riddler-Menü? Sogar das Getränk gab es im Batmanbecher, ein willkommenes Souvenir.

Zwischendurch sah ich mir die nächste Filmszene an, dieses Mal mit dem durchgedrehten Riddler und dem gespaltene TwoFace. Auch die beiden Kätzchen von TwoFace, Sugar und Spice, fehlten nicht.

Nach der Mittagspause machte ich den restlichen Teil des Parks unsicher: Marienhofkulisse, Westernstadt und das Agfa Film Museum. In der Westernstadt gab es wieder eine unerwartete Begegnung. In einem der Gebäude konnte man sich fotografieren lassen: mit einer Westernkutsche, einem Streifenwagen aus Police-Academy oder dem Batmobil.

Ich kann es nicht oft genug sagen, ein wunderbares Gefährt, allein die Kurven und die blitzenden Chromteile... einfach faszinierend schön. Ich stand nur zwei Meter davon weg. Ich hätte ein Foto machen lassen können, aber irgendwie fehlte da jemand, jemand sehr wichtiges. Ich muß nicht erklären wer, oder?! Naja, auf jeden Fall jagte mir allein der Anblick wohlige Schauer über den Rücken. Man kann fast sagen, ich wäre ein bißchen verliebt (oder eher verrückt?).

Während die erste Actionshow von Batman und Robin lief, ließ ich mich im Batman-Ride durchschütteln. In der Kulisse von Wayne Manor wurden wir in der original Bibliothek-Kulisse aus Batman I empfangen. Nach einem unerlaubtem Zugriff auf das Sicherheitssystem wurden wir aufgefordert, den Raum durch eine Geheimtür zu verlassen, und, ihr ahnt es sicher schon, wir gelangten so in die Bathöhle, geheimnisvoll blau ausgeleuchtet und seltsam kühl. Batman saß vor seiner Monitorwand und schmiedete gerade Pläne, wie er dem teuflischem Joker einen Strich durch die Rechnung machen könnte.

Da wir Gäste auf Wayne Manor waren und Batman jede Hilfe gebrauchen konnte, wurden wir aufgefordert, ein noch nicht getestetes Shuttle zu besteigen und ihm zu folgen. Durch einen weiteren dunklen Gang gelangten wir zu einem Flugsimulator, es folgte ein rasanter Flug durch die unterirdischen Höhlen unter Mr. Waynes Anwesen und..... mehr verrate ich nicht, ihr müßt schon selbst nach Movie World fahren!!!

Die Simulation ist wirklich super, ich wurde ordentlich durchgeschüttelt und war mit Eifer dabei, Batman zu unterstützen.

RundfahrtIch machte es mir wieder auf dem Gotham Plaza gemütlich, denn nun begann die zweite "Batman Rules Action Show". Der Riddler und TwoFace hatten den goldenen Schlüssel der Stadt gestohlen. Und wer könnte besser helfen, als das Dynamische Duo höchst persönlich? Sie seilten sich von den Dächern ab und schlugen die Superschurken in die Flucht. Gotham war wieder einmal gerettet. Eine supercoole Show mit einer Menge Power und packender Action. Die Stuntmen haben eine fabelhafte Show hingelegt, so klasse, daß sogar der Gürtel von Batman auf "halb neun" hing!

Ich war jetzt schon hin und weg, daß eine Steigerung noch möglich wäre, hätte ich nicht gedacht. Aber genau so war es, denn jetzt gab es ein Fotoshooting mit dem Dynamischem Duo. Ich war bereits völlig erledigt, bevor die Helden meiner Träume überhaupt auf der Bühne erschienen. Im Nu bildete sich eine Schlange mit aufgeregt wartenden Kids im zartem Alter von vier bis zwölf Jahren. Erst hatte ich arge Bedenken - war es nicht zu albern, zwischen all den Zwergen zu warten - mit Strahleaugen und einem irren Grinsen (das übrigens bis heute nicht verschwunden ist!!)? Doch ich wußte, wenn ich mich nicht traute, würde ich mich die ganze Heimfahrt über ärgern.

Also stellte ich mich an, mit weichen Knien und feuchten Händen, und nach endlosen fünf Minuten war ich endlich an der Reihe. Die paar Stufen zu Batman und Robin bin ich förmlich hinauf geflogen. Es folgte ein wunderbarer, fester Händedruck und ein unglaublich sympathisches Lächeln von Batman, von rechts bekam ich von Robin einen freunschaftlichen Knuff in die Rippen, nach dem Motto "Hey, mich gibt's auch noch!". Eine supernette Begrüßung, als wären wir seit Jahren gute Freunde. Doch leider war die persönliche Begegnung mit "meinem" Batman viel zu kurz, aber die Kiddy´s wollten auch noch dran kommen und auch einige Erwachsene nahmen sich an mir ein Beispiel und stellten sich in die Schlange. Wie betrunken taumelte ich die Treppenstufen wieder hinunter und mußte mich erst mal sammeln. Ich war überzeugt davon, daß die Zwei mein Herzklopfen gehört hatten.

Robin, Frauke und BatmanDas letzte Mal sah ich meine Lieblingshelden bei der Hollywood Parade, beide winkten mir noch einmal vom Batmobil aus zu. Und ich war völlig "high", ein anderes Wort für mein Hochgefühl finde ich nicht.

Zu guter Letzt machte ich den Batman Shop unsicher. Außer den üblichen Actionfiguren und Faschingsmasken fand ich hier auch sehr noble Poloshirts mit aufgesticktem Batsign, wahlweise Classic- oder Batman IV-Look. T-Shirts, Ketten, Schlüsselanhänger, Silberringe, Badelaken und Waschlappen fehlten genauso wenig wie Windjacken, Taschen und Rucksäcke. Eben alles, was man (frau) als echter Fan so braucht - mehr oder weniger!! Das Ende vom Lied: meine Geldbörse wurde in diesem Merchandise-Tempel geopfert, so fand manches Batschätzchen den Weg in meine ach so kleine Sammlung!

Vor dem Shop brachte mich das Coca Cola-Mobil im Batdesign noch mal zum Schmunzeln. Mit prall gefüllter Tüte, natürlich mit Batmanlogo, ging es überglücklich zurück zum Auto. Ohja, dieser Tag war wirklich zum Engel knutschen!

Es zog mich dieses Jahr noch einmal nach Bottrop, im September, doch ganz so schön wie im Juli war es nicht. Es regnete den ganzen Tag und der Dunkle Rächer ließ sich nicht blicken. Selbst das Batmobil war im Flügelheim Museum untergestellt und bewegte sich keinen Zentimeter.

Als am Nachmittag die Actionshow abgesagt wurde, war ich furchtbar enttäuscht. Aber ich war auch erleichtert, die Vorstellung, daß Batman während einer Kampfszene ausrutschte und sich womöglich noch eine echte Beule holte, war zu schlimm. Meine Enttäuschung verflog jedoch recht schnell, denn das Duo kam doch noch für Fotos heraus.

Die wasserscheuen Gesellen stellten sich an der Eisdiele unter und ließen sich geduldig von und mit den durchgeweichten Fans ablichten. So auch mit mir und meiner Schwester. Schwesterherz zog es mehr zu Robin, mich zu Batman. Und was soll ich sagen, ich war wieder genauso "high" wie nach dem erstem Mal.

Batman ist und bleibt der Größte für mich. Ein großes Kompliment an die Darsteller, sie waren alle sehr nett, überzeugend und äußerst sympathisch. Und Batman ist genau so groß, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe.

Wenn im nächstem Jahr wieder eine "Batman Kult Woche" stattfindet, oder sonst irgendein Event, bin ich mit großer Sicherheit noch mal dabei. Warner Bros. Movie World ist auf jeden Fall eine Reise wert, nicht nur für Dark Knights!

Frauke Schnittger

Wir bedanken uns herzlich bei Frauke für diesen tollen Bericht.

Große Batman Animated Petition

 
BATMAN BEGINS X-TRA - Infos zum Film

Batman Begins


 

 


Impressum/Kontakt Webdesign und Inhalt von batmans.de ©1999-2008 Luise & Peter Wenkheimer
BATMAN and all related elements are the trademarks of DC Comics ©2008 · BATMAN created by Bob Kane


 

Anzeige »